Ein Krimi für Kindergarten und Grundschule

Themen: Umgang mit fremdem Eigentum, Toleranz

Filipi Tomcat, der kleine, freche Kater, ist ein Meisterdieb und dass er noch nie erwischt wurde, macht ihn zum kleinen Helden. Muli, der Frosch, kündigt dem Kater die Freundschaft, weil er es satt hat immer nur Handlanger für Filipe zu sein. Minni, das Hühnchen ist vernarrt in denKater,  weil er  sich um sie kümmert und ihr Geschenke macht. Mischa, der Mäuserich ist neu im Dorf und wird nach einer bestandenen Mutprobe von Filipii Tomcat in seine Bande aufgenommen.

Eine wilde Zeit beginnt, die Beiden klauen wie die Raben. Eva, das Igelmädchen, wendet sich von Mischa ab, als sie erfährt, dass er für den Kater klaut. Die Eule Eulalia hat ein gutes Herz und glaubt an das Gute in jedem und deshalb sie beschließt den Beiden das Handwerk zu legen, bevor es zu spät ist. Als Filipi und Mischa eines Nachts in den Plattenladen einbrechen um das Geld zu stehlen, wird der Kater vom Sheriff erwischt. Mischa kann flüchten und glaubt ungeschoren davongekommen zu sein, doch er hat nicht mit der Eule gerechnet…..!

Evaluationsstudie zu “Einmal ist keinmal”

Die 2008 veröffentlichte Evaluationsstudie von Yvonne Glasstetter liefert wertvolle Informationen zur Wirksamkeit des interaktiven Theaterstückes zu den Themen Umgang mit fremden Eigentum und Toleranz. Die Studie entstand unter fachlicher Leitung von Prof. Dr. Hans-Jürgen Kerner, Direktor des Instituts für Kriminologie der Universität Tübingen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter:

www.sicherheit.de
www.praevention-rhein-neckar.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.